Arabischer Salat Taboulé

Arabischer Salat Taboulé

Hallo liebe Kochfreunde! Heute entführe ich euch in die Welt des erfrischenden Arabischen Salats Taboulé – allerdings mit meiner ganz persönlichen Note. Hier wird nicht traditionell mit Bulgur, sondern mit Couscous gearbeitet, und ein wenig weniger Petersilie verwendet, um einen milderen Geschmack zu erzielen. Begleitet mich auf diesem kulinarischen Abenteuer!

Arabischer Salat Taboulé

Arabischer Salat Taboulé

Entdeckt meine individuelle Variante des Arabischen Taboulé Salats. Mit Couscous und einer leicht reduzierten Menge Petersilie für einen milderen Geschmack.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Salat
Küche Arabisch
Portionen 4 Portionen
Kalorien 230 kcal

Zutaten 

  • 250 g Couscous
  • 4 Tomaten
  • 1/2 Salatgurke
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Bund Petersilie fein gehackt
  • 1/2 Bund Minze
  • 2 Zitronen Saft
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz und Pfeffer nach Geschmack

Anleitung 

  • Couscous nach Packungsanweisung zubereiten. In eine große Schüssel geben und abkühlen lassen.
    250 g Couscous
  • Tomaten, Salatgurke, Frühlingszwiebeln, Petersilie und Minze vorbereiten – alles fein hacken oder in passende Stücke schneiden.
    4 Tomaten, 1/2 Salatgurke, 3 Frühlingszwiebeln, 1/2 Bund Petersilie, 1/2 Bund Minze
  • Für das Dressing Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen.
    2 Zitronen, 4 EL Olivenöl, 1 Prise Salz und Pfeffer
  • Das vorbereitete Gemüse und die Kräuter zum Couscous in die Schüssel geben. Das Zitrus-Dressing darüber gießen und vorsichtig vermengen.
  • Dem Salat etwas Zeit gönnen, sich im Kühlschrank für etwa 1 Stunde mit den Aromen zu verbinden.
  • Den Arabischen Taboulé Salat auf Teller anrichten und nach Belieben garnieren. Jetzt könnt ihr euer selbst kreiertes Geschmackserlebnis genießen.
Keyword Arabischer Salat Taboulé

Rezept Arabischer Salat Taboulé

Variationen

Arabischer Salat mit Brot: Für eine zusätzliche Geschmacksebene könnt ihr geröstetes Fladenbrot hinzufügen und unter den Salat mischen.

Mediterraner Feta-Touch: Für einen mediterranen Kick fügt etwas zerbröselten Feta-Käse hinzu. Dies verleiht dem Salat eine cremige Textur und eine salzige Note.

Pikante Paprika-Variante: Experimentiert mit verschiedenen Paprikasorten – von mild bis scharf – für einen aufregenden Geschmack.

Eurer Fantasie sind beim Arabischen Taboulé Salat auch hier keine Grenzen gesetzt! Probiert aus und findet eure persönliche Lieblingsvariante des Salates. Bei Interesse empfehle ich auch meinen Asiatischen Mango Salat. Guten Appetit!