Bayrischer Kartoffelsalat ohne Gurke

Bayrischer Kartoffelsalat ohne Gurke

Liebe Leserinnen und Leser, heute entführt euch unser kulinarischer Ausflug in die bayerische Küche zu einem Klassiker, der ohne Gurke auskommt – der Bayrische Kartoffelsalat ohne Gurke. Dieses herzhafte Gericht ist nicht nur in Bayern, sondern auch darüber hinaus ein beliebter Begleiter zu vielen Anlässen. Begleitet mich auf eine Reise durch die Zubereitung dieses traditionsreichen Salats, der mit seinen köstlichen Aromen und einfachen Zutaten überzeugt.

Bayrischer Kartoffelsalat ohne Gurke

Bayrischer Kartoffelsalat ohne Gurke

Ein herzhaftes Rezept für den klassischen bayrischen Kartoffelsalat ohne Gurke. Perfekt als Beilage oder Hauptgericht für Genießer
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Salat
Küche Bayrisch
Portionen 4 Portionen
Kalorien 300 kcal

Zutaten 

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 150 g Speck
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Essig
  • 1 EL Senf
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 1 Bund Schnittlauch zum Garnieren

Anleitung 

  • Schäle die Kartoffeln und koche sie in Salzwasser. Schneide sie anschließend in Scheiben.
    1 kg festkochende Kartoffeln
  • Speck in Würfel schneiden, mit Zwiebeln in Öl anbraten.
    150 g Speck, 2 Zwiebeln
  • Essig, Senf, Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und Zucker hinzufügen. Gut verrühren.
    1 EL Essig, 1 EL Senf, 200 ml Gemüsebrühe, 1 Prise Salz, 1 Prise Pfeffer, 1 TL Zucker
  • Die warmen Kartoffelscheiben in die Soße geben und ziehen lassen. Mit Schnittlauch garnieren.
    1 Bund Schnittlauch
Keyword Bayrischer Kartoffelsalat ohne Gurke

Rezept Bayrischer Kartoffelsalat ohne Gurke

Variationen